Revenge II Jennifer L. Armentrout


Titel: Revenge. Sternensturm
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Format: Gebunden
Preis: 19,99 Euro
Verlag: Carlsen Verlag


Zusammenfassung
Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux sind die Außerirdischen nun Teil der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen – und unverschämt attraktiven – Luc kennenlernt, findet sie sich in einer Welt wieder, von der sie bisher nur gehört hat. Einer Welt, die sie an ihrem eigenen Verstand zweifeln lässt, denn Schein und Wirklichkeit sind kaum noch auseinanderzuhalten. Bald wird Evie klar: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt bei Luc.


Meinung
Wie lange ist es bitte her, seit dem ich ein JLA-Buch in den Händen hielt. 
Ich weiß noch, als ich vor knapp sechs Jahren Obsidian auf englisch las. Damals war ich hin und weg von der Geschichte, der Protagonisten und ihrem Schreibstil, der süchtig machte.
Ich freute mich sehr als ich erfuhr, dass es wohl einen Spin-Off zu der Lux-Reihe gäben soll. 
Mit Revenge wollte ich wieder in die Welt der Aliens verfallen. Ich hatte richtig Lust auf dieses Buch, vor allem aber weil ich schon lange kein gutes Buch mehr gelesen hatte und in einer Art Leseflaute war.
Als ich Revenge in den Händen hielt, dachte ich für einen kurzen Moment, dass ich viel zu alt für diese Geschichte wäre. Doch ich täuschte mich und darüber war ich sehr froh.
Ich las das Buch anfangs mit einer gewissen Skepsis jedoch entpuppte sich das Ganze schnell zu einer Achterbahn voller Gefühlen wie von vor sechs Jahren.
Ich mochte den Hauptprotagonisten Luc sehr. Sogar mehr als Daemon. Ob das möglich war? Seht selbst. Luc ist sehr jung, jedoch verhält er sich reif und ist erwachsen genug um alles aufzunehmen. 
Er ist ein liebevoller Kerl, der auch seine Geheimnisse hat. Die werden dann im Laufe der Geschichte beleuchtet.
Ihr könnt euch auf jeden Fall auf eine spannende Geschichte freuen, die ihr innerhalb von ein paar Tagen durchlesen werdet, vielleicht auch in ein paar Stunden.
Evie, die weibliche Protagonistin der Geschichte hat mir ebenfalls richtig gut gefallen. Es ist auch immer sehr witzig wie sich JLA super-witzige Spitznamen ihrer Protagonistinnen ausdenkt.
Luc nennt Evie nämlich Peaches.

Der gesamte Plot des Buches war sehr spannend, vor allem bis zu einem bestimmten Punkt. Mit dem Wendepunkt habe ich nicht gerechnet. Der hat die Geschichte aber zum Ende hin nochmal ins Rollen gebracht.

Also an alle Fans von JLA oder der Lux-Reihe. Ihr müsst dieses Buch lesen, dafür ist man zum Glück nie zu alt!

Kommentare