Samstag, 23. Mai 2015

Zwischen uns die Flut II Eva Moraal [Rezension]

"Meine stummen Tränen vermischen sich mit dem warmen Wasser. Dem Wasser, das mich nie völlig sauber waschen kann. Dem Wasser, das ich hasse, aber mehr denn je brauche." (S.224)

Titel: Zwischen uns die Flut
Autorin: Eva Moraal
Format: Taschenbuch
Verlag: Oetinger
Preis: 14,99 Euro

Zusammenfassung:

Er hat mir vertraut.
Und du hast ihm nichts gesagt. 

Sie sind wie Feuer und Wasser: Nina, die Tochter des Gouverneurs, und Max, der charismatische Sohn eines Rebellen. Hals über Kopf verlieben sie sich, ohne dass Max ahnt, wer Nina wirklich ist. Nur eins weiß er: dass der Gouverneur Schuld am Tod seines Vaters trägt. Als er die Wahrheit über Nina erfährt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Und er stimmt zu, Nina zu entführen, um den Gouverneur zu erpressen. Doch ist sein Zorn wirklich stärker als ihre Liebe?


Meinung:

"Salzig trifft auf Süß. Kälte auf Wärme. Und Trocken trifft auf Nass." (S.383)

Nachdem Nina an Max Schule erscheint, verändert sich alles. Was macht eine Trockene auf einer Schule für Nasse? 
Schnell kommen Nina und Max in ein Gespräch. Wer hätte geahnt, dass Nina die Tochter des Gouverneurs ist. Und jetzt steckt Max mittendrin.
In einer Welt, in der Nasse und Trockene leben.
Und wer ist die NATU? Warum randalieren sie und foltern Menschen?

Man erkennt schnell, dass es sich um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Protagonisten handelt. Diese spielt in einer Welt, in der sogenannte "Nasse" und "Trockene" leben. Zwei Gegensätze, die sich leidenschaftlich anziehen. 
Max gehört zu den Armen, also Nassen und Nina zu den wohlhabenderen Reichen. Max hat einen Bruder, der sich zu Anfang nicht oft blicken lässt und von dem man nicht viel mitbekommt. Dies ändert sich jedoch, nachdem er immer öfter im Fernsehen auftritt. Er ist Mitglied der NATU und kämpft seines Erachtens gegen die Gerechtigkeit.

Die Autorin hat zwei Protagonisten auf unterschiedliche Weisen erschaffen, die sich aber in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich sind. Max und Nina mögen vielleicht aus zwei unterschiedlichen Welten kommen und vom Wasser getrennt werden, jedoch schafft ihre Liebe einen Zusammenhalt.

Die Geschichte der beiden bietet auf jeder Ecke neue Überraschungen und Wendungen, die den Leser zum Nachdenken anregen. Zu Anfang der Geschichte passiert noch nicht sehr viel, da es sich um eine Dystopie handelt und der Leser erst einmal eine Einführung in die Welt der Protagonisten bekommt. Nach dem aber Max von Nina's Leben und ihrem Vater erfährt, wenden sich die Karten für ihn. 

Hier passiert der erste große Wendepunkt der Geschichte. Meiner Meinung nach sehr gelungen, da man überhaupt nicht vorausschauen konnte, wie es womöglich weitergeht. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und bietet detailreiche Perspektiven. Der Roman wird nämlich aus Max und Nina's Sicht erzählt. Es ist auch gut so, da dieser Wechsel zwischen beiden eine Dynamik erzeugt. 

Das Ende hat mich schließlich vom Hocker gerissen. So viel ist noch auf den letzten 100 Seiten passiert. Damit rechnet der Leser nicht so schnell.
Nach 501 Seiten ist die Geschichte schließlich zu Ende und man fragt sich wie sie wohl weitergeht?

Mir gefallen Dystopien, da die Welten sehr vielfältig und interessant sind. 
Auch "Zwischen uns die Flut" bietet eine 
Wenn ihr dieses Genre also mögt, langt zu, denn die Geschichte der beiden ist es Wert.

Meine Bewertung:

Kommentare:

  1. Huhu :)

    Dieses Buch hört sich wirklich sehr gut an. Deine Rezension ist auch sehr schön dazu :)
    Es steht seit einiger Zeit bei mir auf meiner Wunschliste. Es hört sich immerhin total interessant an. Der Buchschnitt dazu gefällt mir auch super gut. Blau ist meine Lieblingsfarbe ♥

    Liebste Grüße
    Maddie ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das freut mich! Danke!!! Ich mochte es wirklich. Ich bin aber auch ein großer Fan dieses Genres ;))
      Schönen Montag dir noch!

      Löschen
  2. Hab glaube ich noch nicht von diesem Buch gehört, aber deine Rezi hat mich sehr neugierig gemacht. Ich füge das mal meiner WuLi hinzu.

    Andreea

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)

    Ach shiiiiit. Und ich dachte, ich muss dieses Buch nicht unbedingt haben. Jetzt brauche ich es aber doch ganz dringend *g* Wirklich eine tolle Rezi!
    Ich bin soeben deine 100. Followerin geworden :) Dein Blog ist aber auch echt toll!

    Liebe Grüße,
    Corina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich habe es eben gesehen!! Danke sehr, das freut mich voll!! Ich glaube demnächst muss ein Gewinnspiel her ;))

      Löschen
  4. Hey Müni =)

    jetzt habe ich das Buch auch endlich gelesen und muss leider sagen, dass es mir nicht ganz so gefallen hat wie dir. =/ Ich konnte mich mit dem Schreibstil einfach nicht anfreunden, aber das Ende ist wirklich gelungen, da muss ich dir echt zustimmen! =))

    Liebe Grüße
    Lady ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hey deine Rezension ist echt gut :D ich kannte das Buch bereits. Ich wollte fregen gibt es dazu eine Fortsetzung?

    AntwortenLöschen