Donnerstag, 19. März 2015

Buch oder Hörbuch ?? [Voting]

Hallo meine Lieben,

es gibt eine Sache, die mir in den Fingern brennt. Ich würde dieses Thema mit euch gerne diskutieren. Ich habe neulich mein erstes Hörbuch gehört ("After" von Anna Todd), und ich muss sagen, dass ich es überhaupt nicht mochte. Ich habe das Hörbuch gehasst, aber nicht aufgrund der Story, sondern weil es ganz einfach ein Hörbuch war.


Ich persönlich muss das Buch schon in den Händen halten und selbst lesen, da ich ansonsten oft abschweife, nicht mehr weiß, wo ich gerade bin und überhaupt nicht aufmerksam sein kann.
Kennt ihr das?
Jemand liest die Geschichte vor und verändert andauernde seine/ihre Stimme, um in die Rolle der unterschiedlichen Protagonisten zu schlüpfen, aber dadurch machen sie es nur schlimmer.
Dadurch, dass die Protagonisten mit einer bestimmten Haltung, einem bestimmten Ton vorgelesen werden, hat man schon gleich ein gezwungenes Bilder der Protagonisten. So sollte es doch nicht sein, oder?
Ich möchte mir meine Figuren und Welten selbst aufbauen und erschaffen und so vorstellen wie ich es will und nicht wie es mir ein anderer vorspricht.
Ich habe auf jeden Fall was daraus gelernt. Nie wieder werde ich mir ein Hörbuch anhören. Ich kann es nicht. Aber gut, dass ich die Erfahrung machen konnte :) Jetzt weiß ich ja, was ich in Zukunft anders machen werde ;))

ALSO, was meint ihr? 


Eure,
Müni

Kommentare:

  1. Hallo!

    Ich beantworte einfach mal die Frage:

    Ich liebe mein 20.000 Meilen unter dem Meer Hörbuch. Ich hab es 100 Mal gehört. Rauf und runter, kenne jeden Satz. Immer wenn es mir mies geht, ich krank bin oder nicht schlafen kann höre ich 20.000 Meilen. Vor zwei Jahren hab ich im Krankenhaus gelegen (Blinddarm) da hab ichs allein 2x gehört. Du kannst einschlafen. Aufwachen weiterhören, es ist nicht schlimm, sondern so beruhigend und der Sprecher ist einfach Bombe.
    Das Buch ist besser als alle Schlaftabletten (und das meine ich positiv) Falls du also mal nicht einschlafen kannst ... this is the book you need

    Ansonsten kann ich nur Krimis hören.
    Weil die meisten Plots so schön linear sind.

    lg
    Dina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hört sich ziemlich cool an. Danke für deine Meinung ;)

      Löschen
  2. Das kommt immer ganz darauf an. Manchmal sind die Bücher einfach besser. Beim Lesen kann ich mir die Protagonisten selbst vorstellen und ihnen eine eigene Stimme geben. Andererseits ist es mir auch schon ein paar Mal umgekehrt passiert. Es gibt Bücher, denen das Hörbuch erst so richtig Leben eingehaucht hat, die mir als Buch einfach nicht gefallen haben. Ich höre nur noch selten Hörbücher. Wenn ich krank bin und mich einfach nur entspannen will, ist ein Hörbuch besser. Ebenso, wenn ich viel unterwegs bin (z.B. im Bus). Beim Busfahren kann ich einfach nicht lesen, im Auto auch nicht. Da wird mir sofort schlecht. Beim Zugfahren kann ich aber komischerweise lesen.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das glaube ich auch, wobei ich im Zug oder so auf langen Strecken immer lesen kann ;))

      Löschen
  3. Huhuu! Ich muss zugeben, ich liebe Hörrbücher. Ich hab zwar nicht so viele, aber von den vier "richtigen" Büchern höre ich drei sehr gerne. Ich hab halt noch Endgame, aber das ist mir zu kompliziert zu Hören. Ich hab nmir das Buch dazu gekauft ;) Aber beim Einschlafen oder so, liebe ich Hörbuch hören. Wichtig ist aber, dass ich schon weiß, was passiert - sonst schlaf ich nicht ein ;) Puzzle machen mit Hörbuch - hier am besten mit einem unbekannten oder nicht soo oft gehörtem Hörbuch - ist auch total entspannend :)

    Ich vote für Hörbuch :D

    LG Mila <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh haha, mal eine andere Meinung zuhören, ist ziemlich cool ;))) Danke für deine Hörbuch-Stimme ;))

      Löschen
    2. @Mila: bei der Frage Hörbuch oder Printbuch frag ich mich jedes Mal, wie wir beide verwandt sein können :D

      Löschen
  4. Eigentlich finde ich Hörbücher total genial. Und ich würde liebend gerne viele Hörbücher hören, aber ich kann nicht. Wenn ich mich nicht konzentriert hinsetze und nur zuhöre, schweife ich gedanklich nach wenigen Sätzen ab. Und eigentlich finde ich es schön, dass man beim Hörbuchhören nebenher noch was machen kann, aber bei mir funktioniert das eben leider nicht.
    Vom Gefühl her bin ich Hörbuchfan, von der Umsetzung dann doch eher Antihörer :D

    Liebe Grüße
    Lioba ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für deine Meinung. Du hast definitiv recht. Man kann nebenbei was anderes machen, aber die Gefahr, dass man gedanklich wieder abschweift, ist sehr groß ;))

      Löschen
  5. Huhu!

    spannendes Thema. Ich habe bis vor kurzem fast gar keine Hörbücher und Hörspiele gehört. Inzwischen bin ich aber ein bisschen auf dem Trip. Ich bin Wochenendpendlerin und verbringe jeden Montag und jeden Freitag im Schnitt 3 Stunden im Auto unterwegs. Da nervt das Radio irgendwann. Auch wenn ich gerne fahre ist das für mich verlorene Zeit - weil ich einfach nichts tun kann als Auto fahren. Oder zumindest war es das, bis ich bei einem Gewinnspiel ein Hörbuch gewonnen habe.

    Da bin ich dann auf den Geschmack gekommen und höre jetzt beim Autofahren regelmäßig Geschichten. Gerne nutze ich das auch für Bücher, die ich vielleicht nicht unbedingt lesen würde, weil mein SuB zu hoch ist oder ich das Buch schonmal gelesen habe. So zum Beispiel das Herr der Ringe Hörspiel (12h). Von diesem war ich ganz begeistert. Die Sprecher waren super gewählt und die Musik hat perfekt gepasst.

    Mein neues Projekt ist nun, alle Harry Potter Bücher zu hören. Band 1 hab ich schon durch. ;)

    Allerdings würde ich mich zu Hause wohl kaum hinsetzten und statt einem Buch zu lesen eins hören.
    Übrigens habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich bei Hörbüchern tatsächlich eher abschweife als bei Hörspielen.

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass du fragst :)
    Ich sehe das ähnlich wie du. Das was ich momentan höre, ist mein erstes Hörbuch seit Kindheitstagen. Und es gefällt mir irgendwo weil es eine bekannte Stimme ist, die ich auch mag. Andererseits hast du recht, dass da alles vorbestimmt wird. Z.b. macht das den Jungen irgendwie unsympathischer, als er wäre. Und daher bevorzuge auch ich es selbst zu lesen :) Zumal das irgendwie schneller geht :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen