Sonntag, 23. November 2014

Pressekonferenz mit James Frey II Endgame

Hallo liebe Freunde !!

Jep, ihr habt schon richtig gelesen.
Ich war gestern auf der "Pressekonferenz" von James Frey bei Google Hamburg.
Ich muss zunächst sagen, dass ich Google Hamburg echt klasse finde. Die Leute, die uns dort empfangen haben, waren echt nett und der Raum, wo die Veranstaltung statt fand, war richtig geil.
Als ich rein kam, saßen schon einige Leute und haben gewartet. Ob sie Blogger waren, oder einfach nur Fans des Buches, weiß ich nicht genau. Ich schaute mich ein wenig um,
als ich nach rechts blickte, konnte ich meinen Augen nicht trauen, er saß dort einfach, James Frey. Er gab keinen Laut von sich, bis ihn jemand zu sich rief.
Nach einigen Minuten des Wartens, begann auch schon die Lesung/Pressekonferenz.
Es ist 15:00 Uhr und wir alle sitzen in diesem halb abgedunkeltem Raum.

Gruselig, spannend? Passend zu ENDGAME würde ich sagen.

Immer wieder wird betont "Endgame is Coming". Der Autor se
lbst ist ziemlich sympathisch und wirkt verdammt klug. Er ist lustig und versucht mit seiner Art uns zum Lachen zu bringen.
"Haben alle das Buch gelesen?"
"Ja" sagen wir im Chor.
"Haben einige das Rätsel begonnen?"
"Wir", es sind zwei junge Männer im Publikum, die zugeben, dass sie dem Rätsel auf der Spur sind. Ob sie Endgame beenden können und die 500.000 $ Dollar aus dem Ceasers Palace holen?
Fragwürdig.


Er sagt, dass er 3 1/2 Jahre an dem Buch gearbeitet hat. Er weiß noch nicht einmal wie viele genau, an dem Buch und den ganzen Rätseln beteiligt waren. Wenn wir gut sind, schaffen wir das Rätsel in 8 Monaten, sagt James. WHAT?!!

Neben James sitzt der Audiosprecher des Hörbuches. Er gab uns eine kleine Kostprobe, von dem was er mit Hilfe des Buches geschafft hat.
Der Sprecher hatte einfach eine so unglaublich gute Stimme, ich fasse es einfach nicht.
"Badass! He is fucking good." wie James Frey sagt.

video

Zu guter Letzt, konnte ich mich mit James noch unterhalten. Er erwähnt Länder und Städte in seinem Buch.
"Have you been to the places, u mentioned in ur book?" frage ich ihn.
"Not all of them, why?! We used Google for that." antwortet er mir darauf.
"I am from Kayseri, actually my parents are. It's funny u mention that city", ich bin begeistert, fange an zu stottern, raffe mich dann aber wieder schnell.

Dann kam endlich mein AUTOGRAM.
"What is your name?" fragt er und schaut zu mir hinauf.
"Münevver, but u can just write "Müni" if u want," ich lächle und schaue kurz zu ihm.
"Interesting name, where is it from? I want to write Münevver. I like that."
Ich schaue ihn an und muss grinsen. "From Turkey. It's a turkish name."
James sagt mir, dass er gerne in die Türkei reisen würde. Dass er das Land unheimlich interessant fände und dass es dort einen Ort gibt, namens "Göbekli Tepe", den er in seinem Buch nennt.
Er erzählt mir, dass er das Gold aus Las Vegas nach Istanbul bringen möchte. Viele seiner Fans aus der Türkei lieben sein neues Buch.


Na ja, so sah mein gestriger Tag aus.

Eure,
Müni

Kommentare:

  1. Aaah, da wird man ja extrem neidisch:DD <3

    AntwortenLöschen
  2. Ist dein Kommi spannend und ich bin auch voll neidisch :D
    Und das war auch noch ganz in meiner Nähe.
    Ich freue mich, dass du Spaß hattest :) Ich fand das Buch wunderbar :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha danke! Es hat sich auf jeden Fall gelohnt und war unheimlich interessant ;))

      Löschen
  3. Klingt wirklich sympathisch der Herr :)

    Zu deinem Kommentar:

    Es sieht nur so viel aus, denke ich :D Aber ich bestelle in der Regel nicht jeden Monat, deswegen wenn, dann richtig!

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. Toll! Das hat sich ja wirklich gelohnt :) Das Buch mochte ich gerne. Ich bin schon gespannt auf den zweiten Teil.

    AntwortenLöschen