Dienstag, 3. Juni 2014

Zeitsplitter II Christin Terrill [Rezension]

"Der Mensch ist nicht dazu bestimmt, durch die Zeit zu reisen" (S.63)

Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin
Autorin: Christin Terrill
Format: Gebunden
Preis: 14,99 Euro
Genre: Dystopie, Jugendbuch

"Jemand, den ich mal kannte, hatte eine Theorie über die Zeit: dass sie so etwas wie ein Bewusstsein hat. Sie räumt auf und verhindert, dass ihr Gefüge durch Paradoxien zerissen wird, indem sie bestimmte Ereignisse einfriert, um zu verhindern, dass sie verändert werden." (S.63)

Ist schon echt außergewöhnlich, was zwei läppische Zitate aussagen, oder?

Zusammenfassung:

Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen. Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört. Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich. EIN MÄDCHEN, ZWEI ZEITEN, UND EINE LIEBE, DIE ALLES VERÄNDERT...


Meinung:

Zu Beginn stellt uns die Autorin Christina Terrill ihren Protagonisten Em vor, die zukünftige Marina. Man weiß nicht viel am Anfang und dennoch lässt die Autorin uns wie ein blindes Kind in der Dunkelheit umhergehen. Man ist mitten in der Handlung und weiß nicht wohin. Was passiert gerade? Wer ist Em? Und wer ist ihr Zellengenosse? 
Im nächsten Kapitel befinden wir uns vier Jahre zurück in der Vergangenheit. In Em's früheren Leben, als Marina. Ihr habt richtig verstanden. Em und Marina sind ein und dieselbe Person. Alles geht sehr schnell. Man möchte aufgeklärt werden, hat jedoch überhaupt keine Chance dazu. 
Der Zellenaufenhalt von  Em hat mich sehr stark an Juliette aus Tahereh Mafi's Werk "Ich fürchte mich nicht" erinnert.

In Marinas Leben lernen wir ihren besten Freund und Schwarm James und dessen besten Freund Finn kennen. Nicht lange dauert der normale Handlungsverlauf an, denn urplötzlich passiert etwas. Nate, der Bruder von James wir angeschossen. Den bringen sie schnell ins Krankenhaus, wo sein Leben in Gefahr schwebt. Wird er sterben?

Nach immer mehr Kapiteln und Perspektivwechsel von Em zu Marina und von Marina zu Em fängt man an die Geschichte besser zu verstehen. Allmählich lassen sich die Puzzleteile zusammenfügen. 
Durch eine schreckliche Erfindung namens "Cassandra", die das Zeitreisen ermöglicht, reisen Em und der zukünftige Finn vier Jahre in die Vergangenheit um den Ursprung dessen zu töten, damit diese Zeitmaschine niemals gebaut werden kann. Wer ist der Erfinder? Werden es Em und Finn schaffen?

Romane mit dem Thema "Zeitreise" finde ich sehr schwierig, da die Darstellung der zeitlich unterschiedlichen Handlungspassagen gut beschrieben werden müssen, damit man sich die Situationen bildhaft im Kopf hervorrufen kann. Für mich war es ein recht neues Thema, da es mein erster "Zeitreise-Roman" war. Unglaublich aber wahr!

Durch die sprunghaften Erzählungen von Kapitel zu Kapitel war es meiner Meinung nach sehr anstrengend den roten Faden der Geschichte zu folgen. Ein Zeitreise-Roman beansprucht Geduld und Zeit. Bei mir fing das Verstehen recht spät an, so bin ich durch 100 Seiten geirrt, bis ich endlich auch mal dort angekommen bin, wo sich die Protagonisten gerade befanden. Durch das spannende Ende konnte sich der Roman noch einige Pluspunkte bei mir einhandeln

Zum Schreibstil kann ich nicht viel sagen, da mir nichts besonderes aufgefallen ist. Der Schreibtstil hat mir demnach gut gefallen hat. 


Der Aufbau der Charaktere ist Frau Terrill meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Sie hat es geschafft, dass sich ein und dieselbe Person gegenüberstehen. Marina und Em, James und James und Finn und Finn. Es war sehr spannend die Geschichte vier Jahre in der Zukunft zu sehen und im Gegenzug die Vergangenheit zu betrachten.


Im Großen und Ganzen war der Zeitreise-Roman nicht wirklich was für mich. Mit dieser Aussage schwimme ich wahrscheinlich gegen den Strom, da ich gesehen habe, dass der Roman bei vielen Lesern sehr gut ankam. Ein anderes Problem war, dass es zwischendurch sehr langweilige Kapitel gab, die man so schnell wie möglich hinter sich bringen wollte.

Wer aber ein Fan dieser "Zeitreise-Rubrik" ist, sollte sich wirklich überlegen, ob er oder sie nicht den Roman mal in die Hände nimmt. Bereuen wird man es sicherlich nicht. 



Meine Bewertung:


Kommentare:

  1. Sehr schön geschriebene Rezi ❤ Schade, dass dich das Buch nicht ganz überzeugen konnte
    Liebste Grüße

    Sonja ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ja schade eigentlich, da der Roman bei echt vielen gut ankam. Ich mag es eigentlich nicht schlechte Bewertungen abzugeben, aber manchmal kommt man nicht drum herum.

      Liebe Grüße,
      Müni

      Löschen
  2. Schöne Rezi :)
    Mir hat der Roman gut gefallen, auch wenn ich am Anfang eine Weile benötigte, um in die Geschichte hinein zu finden.
    Das Thema Zeitreisen finde ich im allgemeinen ziemlich kompliziert und ist auch nicht ganz meins. Dennoch werde ich die Fortsetzung auf jeden Fall lesen :)

    Liebe Grüsse
    Lia<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lia!!!! Ich wünschte, dass mir das Buch auch so sehr gefallen würde wie es euch gefallen hat. Der Klappentext und so klang auch echt schön, aber irgendwie war es dann doch nichts für mich ;(

      Berichte mir von der Fortsetzung!!!
      Ich bin gespannt wie sie das Buch fortsetzen werden, da ich fand, das das Buch ein stimmiges Ende hatte ;))

      Lg,
      Müni

      Löschen
    2. Ich werde auf jeden Fall auch über die Fortsetzung eine Rezi schreiben ;) Weiss aber gar nicht, wann die Fortsetzung erscheinen wird...
      Ja, das Ende hätte für mich auch gepasst. Bin gespannt, worum sich die Fortsetzung drehen wird :)

      Liebe Grüsse
      Lia<3

      Löschen
    3. Dann bin ich auf deine Rezi sehr gespannt ;))) Ich wei? auch nicht, wann der zweite Teil veröffentlicht wird :S Mal schauen!

      Schöne Pfingsten!

      Lg,
      Müni

      Löschen
  3. Das Thema Zeitreisen interessiert mich ja eigentlich schon, aber bei den vielen eher mittelmäßigen Rezensionen überlegt man sich das schon mal zwei mal, ob man sich das zulegt :D leider sind Bücher im allgemeinen ja auch nicht ganz günstig :/
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hast du vollkommen recht. Ich stimme dir zu. Ich war echt auf das Buch gespannt, da es sich ja ganz interessant anhörte, aber ich musste mich regelrecht durch die ersten 100 Seiten quälen. Und besser wurde es dann auch nicht wirklich. Vielleicht lag es auch daran, dass es mein erster Zeitreise-Roman war.
      Ich weiß es nicht.

      Lg,
      Müni

      Löschen
  4. Ich hab eigentlich nur Positives ueber dieses Buch gehoert und will es bald lesen. Danke fuer deine ehrliche Rezi. Toller Blog uebrigens.
    Werde dir ab jetzt folgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahaha awww danke! Das freut mich! Dein Blog gefällt mir auch extrem! Ja, dass dachte ich ja auch anfangs. Habe das Buch deshalb auch gelesen. Aber wie es schien, konnte ich die Meinung der anderen nicht teilen :(

      Lg,
      Müni

      Löschen