Montag, 9. Juni 2014

Fragerunde: Quält ihr euch manchmal auch durch Bücher?

Hallo meine Lieben,

ich habe da mal eine Frage an euch

Was macht ihr eigentlich, wenn ihr ein Buch anfangt, es aber so langweilig und uninteressant findet, dass ihr es nicht mehr weiterlesen könnt?
Hört ihr auf zu lesen?
Blättert ihr auf die letzten Seiten, lest euch das Ende durch und klappt das Buch wieder zu?
Oder sagt ihr euch "ich habe für das Buch bezahlt, ich lese es jetzt auch zu ende, egal wie groß das Desinteresse ist"?


Ich habe einfach manchmal das Problem, dass ich das Buch einfach nicht zu ende lesen kann. Ich schaffe es einfach nicht. Egal wie sehr ich mich quäle, ich komme nicht über die Seiten. Man sollte sich ja normalerweise nicht durch ein Buch zwingen oder?
Manchmal fange ich auch an, nur noch die Dialoge der Protagonisten zu lesen und schlage das Buch dann am Ende zu.

Mich würde gerne interessieren, was ihr macht, wenn ihr so ein Buch in den Händen haltet, welches euch auf den kürzesten Weg in die Langeweile reißt.


Liebe Grüße,
Müni ;))

Kommentare:

  1. Ich sehs gar nicht ein mich durch ein Buch zu quälen.
    Ich schlage es nicht sofort zu, aber wenn ich merke, dass es mich nicht interessiert, dann gebe ich noch ein paar Kapitel (je nachdem wie lang sie sind) die Chance, dass es besser wird. wenn nicht, dann breche ich ab.
    Ich mein, Lesen soll doch Spaß machen, oder? Ich schau mir ja auch keine Filme zu Ende an,die mir nicht gefallen :)
    Also kein Gequäle, lieber nutze ich dann die zeit mir ein Buch zu suchen, das mir gefällt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, das denke ich auch! Ich bin der festen Überzeugung, dass man sich nicht durch ein Buch quälen sollte. Vor allem nicht, wenn man merkt es geht überhaupt nicht und man hat noch 100 Seiten vor sich :))
      Ich teile deine Meinung definitiv!

      Lese ist eine Leidenschaft von mir und sollte stets Spaß machen!!!

      Lg,
      Müni

      Löschen
  2. So ein Problem hatte ich vor Kurzem auch mit "Blutbraut". Ich hab es jetzt erstmal zur Seite gelegt, weil ich hoffe, dass es mich nochmal zu einem anderen Zeitpunkt packen kann.
    Aber so hat es mich gerade fast in eine Leseflaute gerissen und das wollte ich dann doch noch vermeiden. :)
    Was liest du denn gerade?

    LG Fu♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Ich denke auch, dass Bücher die mich jetzt nicht mitreißen, vielleicht zu einen anderen Zeitpunkt nochmal packen. Momentan lese ich "Be with Me" von J. Lynn. Ein sehr schönes Buch ;)) Ich liebe die Autorin.
      Davor habe ich "Für immer die Liebe" gelesen. Sehr anstregend war es für mich. Deshalb bin ich auch auf diese Frage gekommen.
      Danke für deine Meinung !

      Lg,
      Müni

      Löschen
  3. Es kommt drauf an. Wenn das Buch jetzt nur 250 Seiten hat, dann quäle ich mich auch schon mal durch und les das dann auch schnell durch. Oder es interessiert mich dann doch, wei es ausgeht. Wenn das Buch jetzt aber 1000 Seiten hat und mich wirklich alles daran stört (Charaktere, Dialoge, Stil, Story...), dann leg ich es weg. Mach ich aber nicht gerne ^^
    Lg Ker Stin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich weiß, was du meinst. Ich mag ungern Bücher weglegen. Aber wenn es 400 seiten hat und ich komme in die Story nicht rein und kann mich auch nicht mit den Protagonisten identifizieren, ist es sooo schwer, weiterzulesen ;))
      Danke für deinen Beitrag!

      Lg,
      Müni

      Löschen
  4. Ich lese Bücher normalerweise zu Ende, weil ich immer Angst habe, noch eine Wendung zu verpassen, nach der das Buch dann großartig wird. Meistens ist das nicht so der Fall, aber passieren kann es ja und das fände ich dann schade. :D Wenn mir ein Buch nicht so gefällt, überfliege ich die Seiten aber nur noch.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wendungen verpassen, ist ziemlich blöd. Aber wie du sagtest, überfliege ich auch nur noch oder lese mir die Dialoge der Protagonisten durch ;))
      Danke für deine Meinung :)

      Lg,
      Müni

      Löschen
  5. Abbrechen ist so eine Sache, die ich oft nicht übers Herz bringe, egal wie sehr ich mich durch das Buch quäle. Aber ich fang dann manchmal an, es quer zu lesen und richtig langatmige Passagen zu überspringen, um dann schneller zum Ende zu kommen. Aber so einem Buch hab ich dann wirklich nicht viel abzugewinnen ;) Das Beste wäre wohl einfach abzubrechen, aber wie du sagst, schon vom Geld her usw. hat man da einfach Hemmungen.

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau. Ich habe größtes Verständnis dafür und kann das gut nachvollziehen. Manchmal breche ich es ungern ab. Aber irgendwann wenn es gar nicht mehr geht und ich mich echt schwer damit tue, lasse ich es auch einfach.
      Danke Tina ;))

      Lg,
      Müni

      Löschen
  6. Mit Abbrechen tue ich mich auch immer schwer. Hatte das auch erst vor nicht allzu langer Zeit mit dem Buch "Final Cut", bei dem ab der Hälfte schon alles klar war und der Rest nur noch ziemlich unsinnig.Ich hatte dann aber doch einfach nur noch auf eine Wendung gehofft, sozusagen das der Autor seinen Leser doch veralbert und es war nicht A sondern B. Passierte nicht. Abe rich gebe ihnen meistens gerne bis zur letzten Seite eine Chance. Das bisher einzigste Mal; wo ich mir dann untreu wurde war dieses Buch von Sybille Meier "Der Weg des Bösen". Das war so ein durcheinandergewürfelter Mist, das ichs nacher nur noch grob überflogen hatte.

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das verstehe ich vollkommen. Da hast du auch recht. Genau! Manchmal erhofft man sich noch was oder hat Angst, dass man etwas Gutes noch überspringt. Aber dann passiert doch nicht -.-
      Danke Ruby ;)

      Lg,
      Müni ;))

      Löschen
  7. Ich KANN einfach keine Bücher ungelesen lassen. Das muss auf jeden Fall fertig gelesen werden. Genauso ist es bei mir aber auch mit ganzen Serien. Mir ist das irgendwie wichtig. Oft ist es aber so, dass ich dann einfach nach ner bestimmten Zeit was anderes lesen will. Deshalb habe ich eine Liste, auf der meine ganzen bisher unbeendeten Bücher stehen mit der Seite, bis zu der ich gelesen habe. Dann gebe ich mich ab und zu dann auch mal wieder an eins dieser Bücher, wenn ich grade in der Stimmung dazu bin und so bekomme ich die auch irgendwann alle fertig gelesen.
    Die Rezensionen fallen dann allerdings nicht besonders gut aus :D

    xoxo
    Jule von Miss Foxy Reads

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hahaha das sowieso. Die Rezensionen fallen dann bei mir meistens auch nicht so gut aus ;))
      Das ist auf jeden Fall eine gute Idee. Danke für deinen Beitrag!

      Lg,
      Müni

      Löschen
  8. Früher habe ich versuch mich durchzuquälen, egal wie dick das Buch war. Mittlerweile breche ich die Bücher ab wenn sie mir nicht gefallen und verkaufe sie, damit ich mir andere Bücher kaufen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist auch eine gute Alternative ;))

      Lg,
      Müni

      Löschen
  9. Hey, danke fuers Vorbeischauen! Toller Post.
    Mir gehts aehnlich wie dir. Manchmal will ich ein Buch zuende lesen, das mir nicht gefaellt, denn immerhin habe ich das Buch gekauft und es ist einfach schade. Aber wenn das Buch gar nicht geht, dann lasse ich es eben sein und verkaufe oder verschenke es. Man sollte sich ja nicht wirklich dazu zwingen. Lesen soll Spass machen.
    Aber ich zwinge mich schon Rezensionsexemplare zu lesen, die sich nicht als so toll herausstellen, wie ich anfangs gedacht habe. Denn ich habe sie ja schliesslich angefordert.
    Wenn ein Buch gar nicht soo schlecht ist, mir aber nicht 100% gefaellt, dann lese ich auch nur wie du die Dialoge:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau!! Bei Rezensionsexemplaren ist es besonders schwierig, denn wie du schon sagst, man hat sie angefordert und muss sie zu ende bringen ;)) Danke!

      Lg,
      Müni

      Löschen