Samstag, 3. Mai 2014

Born At Midnight II C.C. Hunter [Rezension]

Titel: Shadow Falls Camp 01 - Geboren um Mitternacht
Autorin: C.C. Hunter
Verlag: Fischer Fjb
Preis: 14,99 Euro
Format: Taschenbuch
Genre: Fantasy


Zusammenfassung:

"Shadow Falls Camp", so heißt das Camp, in das Kylie gezwungenermaßen von ihrer Mutter geschickt wird. Es ist kein normales Camp. Hier wird Abends kein Lagerfeuer angemacht und Musik gesungen. Nein! Hier sind Gestaltenwandler, Werwölfe, Hexen, Feen und Vampire unterwegs.
Kylie ist ziemlich verzweifelt und aufgeschmissen. Ausgerechnet jetzt, wo sich ihre Eltern scheiden, ihre Großmutter stirbt und ihr Freund sich von ihr trennt. Im Shadow Falls Camp befinden sich alle Jugendlichen, die um Mitternacht geboren sind, denn sie alle besitzen Kräfte. Auch Kylie hat Kräfte, von denen sie nichts weiß und die sie erst einmal herausfinden muss.

Meinung:

Ich muss sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin von diesem Buch. Es ist das erste Buch einer Reihe. Der Klappentext hört sich zwar interessant an, jedoch sind die Ereignisse, die sich im Buch abspielen relativ uninteressant. Ich kann nicht leugnen, dass mein Desinteresse sehr groß war. Woran das liegt? Wahrscheinlich hauptsächlich daran, dass alles sehr langatmig erzählt und beschrieben wurde, zum anderen an der weiblichen Protagonistin. 
Kylie ist sechzehn  Jahre alt und so verhält sie sich auch. Immer wieder hatte ich den Drang etwas nach ihr zu werfen, da sie in jedem Kapitel aufs neue erzählt, wie schlecht es ihr geht und dass sie nicht versteht warum ihre Mutter sie ins "Shadow Falls Camp" schickt. Immer wieder möchte sie weinen. Diese Stellen wiederholen sich meiner Meinung nach einfach viel zu oft. Ein anderer Aspekt, der mich gestört hat, war, dass alle Jugendlichen im Camp als "Goths" beschrieben wurden. Jeder trug schwarze Klamotten und hat sich düster verhalten. Dies wurde im Buch warum auch immer viel zu oft betont und hervorgehoben.  

Insgesamt hat mir das Buch eher weniger gut gefallen, wobei ich die ursprüngliche Idee sehr gut finde. Außerdem haben mir die actionreichen Szenen in dem Buch gefehlt.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen