Samstag, 26. April 2014

Losing it! - Alles Nicht So Einfach! II Cora Carmack [Rezension]

Titel: Losing it! - Alles nicht so einfach
Autorin: Cora Carmack
Verlag: Egmont LYX
Format: Taschenbuch
Preis: 8,99 Euro
Genre: Liebesroman, Junge Erwachsene


Zusammenfassung:

Bliss ist 22 Jahre und im letzten Semester ihres Collage. Sie sieht gut aus und geht mit ihrer besten Freundin "Kesley" des Öfteren feiern. Das einzige Problem, was sie immer und immer wieder bedrückt ist: sie ist JUNGFRAU. 22 Jahre und Jungfrau. Wie bitte?! 
Genau das denkt sich Bliss auch. Sie will es endlich hinter sich haben! Einen "One-Night-Stand", dann ist sie endlich dieses Gefühl los. 

Eines Abends als Kesley und Bliss wieder auf "Männersuche" gehen, bemerkt sie einen blonden gut aussehenden jungen Mann, der auch noch ausgerechnet in einem Club ein Buch liest. Sie ist sofort von ihm beeindruckt. Schnell gelangen beide in ein Gespräch, welches sie dann zufälligerweise nach Hause bringt. Sie sind beide kurz vorm Sex, als Bliss doch merkt, dass sie nicht den Mut dazu hat. Sie rennt geradewegs aus ihrer Wohnung und lässt Garrick, den gut aussehenden Mann "nackig" in ihrer Wohnung. 


Meinung:

Ich muss schon sagen, dass ich sehr viel Spaß  beim Lesen hatte. Humor fehlt diesem Buch zum Glück nicht. Immer wieder musste ich nach unzähligen Situationen in mich hinein lachen und den Kopf schütteln. Einmal angefangen konnte man das Buch nicht mehr weglegen, denn gleich auf den ersten Seiten fängt die Handlung und Spannung an. Man möchte wissen, was mit Bliss und Garrick passiert? Vergessen sie den Abend vielleicht? Oder werden sie entdeckt? Obwohl es in diesem Buch eine Dreiecksbeziehung gibt und ich in den meisten Fällen, kein Fan von Dreiecksbeziehungen bin, muss ich sagen, dass mir die Beziehungen zwischen Bliss, Garrick und Cade sehr gefallen hat. Die Freundschaft von Cade, die nie als Freundschaft gesehen werden sollte, sondern mehr, kann man gut in der Realität bzw. im Alltag wiederfinde. Die Protagonisten schaffen es einen Lösungsweg zu finden und halten immer noch zueinander. Selbst die Student-Dozent-Beziehung zwischen Garrick und Bliss war sehr realistisch und verständlich geschildert.Bliss ist eine starke, dennoch schwache Person. Außerdem ist sie unschlüssig mit ihrem Leben und ihre Beziehung mit Garrick. Dies wendet sich jedoch gegen Ende. Sie wird immer selbstbewusster und stärker und kann mit ihren Problemen besser umgehen. Garrick hingegen ist sehr selbstbewusst und klug. Beide haben die gleiche Vorliebe: Bücher lesen. Garrick hat außerdem diesen britischen Akzent, den ich mir immer und immer wieder beim Lesen hervorrufen musste. Dadurch wirkte seine Figur noch verführerischer. Ich kann es kaum erwarten "Faking it" zu lesen. Der zweite Teil wird voraussichtlich im Oktober 2014 bei Egmont LYX erscheinen.  Wer neu in der "New Adult" Genre ist, oder schon immer diese Genre geliebt hat, sollte sich mal mit Bliss und Garrick auseinandersetzen. Denn sie sind einfach echt.Zusätzliche Sympathiepunkte für Bliss und Garrick gab es dafür, dass sie eine von wenigen Charakteren sind, die keine schlimme/traumatische Vergangenheit besitzen.
Bliss könnte vor Scham tot umfallen, aber zumindest würde sie ihn nie wieder über den Weg laufen. Oder Doch?

Meine Bewertung:


Danke LYX!

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich bin gerade über deinen Blog gestoplert. Schön hast du es hier, da musste ich einfach Leserin werden.
    Tolle Rezi, das Buch liegt jetzt auch auf meiner Wunschliste.

    Kannst ja mal bei mir vorbei schauen: http://bienesbuecher.blogspot.de/

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super danke !! Klar schaue ich mal vorbei ;))

      Lg,
      Müni ;))

      Löschen